Voll im Trend: Immobilien an der Westküste

Immobilien an der Westküste Deutschlands, beziehungsweise an der Nordsee, sind gerade voll im Trend. Doch warum ist das so? Lesen Sie weiter und finden Sie heraus, warum so viele Menschen in letzter Zeit Immobilien auf Sylt, in Büsum, St. Peter-Ording, Itzehoe und Pinneberg kaufen und mieten wollen.

Sylt

Die Immobilienlage in Sylt war sowieso schon seit langer Zeit sehr gut, da Sylt ein beliebter Urlaubs- und Kurort ist. Die Insel hat den typischen Nordsee-Charme, von dem viele schwärmen. Strandkörbe, das Meer, das Watt, stets fangfrischer Fisch, klassische Reetdachhäuser und die klare, wohltuende Seeluft – das zieht die Leute an. Nun möchten viele, die die Insel regelmäßig zum Urlaub besucht haben, den schönen Ort zu Ihrer Heimat machen. Ein anderer Grund für den Immobilienboom ist das Investment in Ferienhäuser und Ferienwohnungen. Entweder kaufen oder mieten die Leute für den Eigenbedarf Häuser und Wohnungen auf der beliebten Insel, oder sie kaufen sie, um an andere Urlauber vermieten zu können. Beide Gründe sind natürlich legitim. Der Quadratmeterpreis für Grundstücke auf Sylt liegt momentan bei 582 Euro pro Quadratmeter (Stand: September 2021).

Büsum

Der Hafenort Büsum liegt direkt an der Nordsee und profitiert somit ebenso wie Sylt von dem Nordsee-Charme, der die Urlauber und Immobilienkäufer anzieht. Besonders bekannt ist der Ort für seine besonders leckeren Krabben und für den frischen Fisch, der auf Fischermärkten feilgeboten wird. Die Landschaft um Büsum herum ist sehr idyllisch. Kein Wunder, dass hier viele Leute gern Urlaub machen oder hier wohnen möchten. So ist auch nur verständlich, dass die Immobiliennachfrage weiterhin steigt. Der Quadratmeterpreis liegt durchschnittlich bei ca. 128€ pro Quadratmeter.

Voll im Trend: Immobilien an der Westküste

St. Peter-Ording

St. Peter-Ording ist einer der beliebtesten und bekanntesten Orte an der Nordseeküste. Das kommt unter anderem natürlich durch den Nordsee-Charme, den wir schon zuvor erwähnt haben. Aber St. Peter-Ording hat noch eine Besonderheit: Der Ort hat als einziges deutsches Seebad eine eigene Schwefelquelle. Damit und mit der zusätzlich als allgemein sehr heilend beschriebenen Inselluft bzw. Seeluft gilt St. Peter-Ording als einer der beliebtesten Kurorte Deutschlands. Der durchschnittliche Kaufpreis für Grundstücke in Sankt Peter-Ording beträgt 401 Euro pro Quadratmeter.

Voll im Trend: Immobilien an der Westküste

Itzehoe

Itzehoe ist zwar streng genommen kein Küstenort, liegt aber dennoch sehr nah an der Küste und zusätzlich an der Elbe. Somit profitiert auch Itzehoe von der guten Seeluft, die viele Urlauber und Immobilienkäufer anzieht. Außerdem ist Itzehoe nah an der Großstadt Hamburg und sehr gut verkehrstechnisch an diese angeschlossen. Itzehoe wird auch gerne als die Stadt im Grünen bezeichnet. Für Naturliebhaber, die aber auch die Großstadt nicht missen wollen, ist diese Stadt also ein perfekter Ort, um sich niederzulassen. Das sehen wohl viele so, denn die Immobilienpreise boomen. Der durchschnittliche Kaufpreis für Grundstücke in Itzehoe beträgt 210 Euro pro Quadratmeter. Wenn Sie sich für Haus verkaufen Itzehoe interessieren, melden Sie sich gerne bei uns – wir sind Ihr Immobilienmakler Itzehoe!

Pinneberg

Auch Pinneberg ist eigentlich kein Küstenort. Dennoch wollten wir diese schöne Stadt mit in die Liste aufnehmen, denn von Pinneberg ist es nicht weit bis zur Küste. Außerdem ist Pinneberg noch deutlich näher an Hamburg als beispielsweise Itzehoe. Somit ist Pinneberg der perfekte Ort für Sie, wenn Sie gerne in der Nähe der Nordseeküste leben möchten, um im Urlaub keinen weiten Weg zu haben und dennoch im Alltag einfach und schnell nach Hamburg kommen möchten. Für Pendler, die in Hamburg arbeiten und gerne Ihre Urlaubszeit am Wattenmeer verbringen, ist Pinneberg also der perfekte Ort. Da die Nachfrage an Wohnraum und Immobilien in Pinneberg im Moment so hoch ist wie nie zuvor, profitieren Immobilienverkäufer zu diesem Zeitpunkt sehr. Sie haben eine Immobilie in Pinneberg und möchten diese verkaufen? Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns – wir sind Ihr Immobilienmakler Pinneberg. Wir beraten Sie gerne über Haus verkaufen Pinneberg, Villa verkaufen Pinneberg, Bungalow verkaufen Pinneberg, Einfamilienhaus verkaufen Pinneberg, Doppelhaushälfte verkaufen Pinneberg oder Grundstück verkaufen Pinneberg. Der durchschnittliche Kaufpreis für Grundstücke in Pinneberg beträgt 508 Euro pro Quadratmeter.


In 3 Schritten funktioniert der erfolgreiche Immobilien­verkauf mit uns:

Haus Symbol

1.

Objektaufnahme

Wir starten mit einer Besichtigung durch einen ortskundigen Immobilienprofi, dann folgen die Bewertung und gemeinsame Festlegung des Verkaufspreises und die professionelle Exposé-Erstellung

Megaphon Symbol

2.

Vermarktung

Wir vermarkten Ihrer Immobilie auf relevanten Immobilienportalen, führen eine bewusste Bewertung und Selektion der Interessentenanfragen durch und übernehmen die Besichtigungen

Zwei Sprechblasen in dem sich ein Euro Symbol befindet

3.

Preisverhandlung und Kaufabwicklung

Wir führen die Preisverhandlung mit Interessenten durch, unterstützen die Vorbereitung & Durchführung des Notartermins und betreuen Sie bis zur Übergabe