Ihre persönliche Beratung: Telefon Symbol 04101 8545454

Besichtigungen effektiv gestalten

besichtigungen

Einzelbesichtigungen vs. Gruppenbesichtigungen

Beginnen wir mit dem ersten Punkt: Einzelbesichtigungen versus Gruppenbesichtigungen. Beide Methoden haben ihre Vor- und Nachteile, aber in den meisten Fällen sind Einzelbesichtigungen die bessere Wahl. Lass mich dir erklären, warum das so ist.

  • Zunächst einmal bieten Einzelbesichtigungen die Möglichkeit, die Interessenten individuell zu betreuen. Das heißt, du kannst dich voll und ganz auf eine Person oder eine Familie konzentrieren. Du hast die Gelegenheit, ihre spezifischen Fragen zu beantworten und ihre Bedürfnisse besser zu verstehen. Das schafft eine persönlichere und angenehmere Atmosphäre. 

Ein weiterer Vorteil ist, dass du bei Einzelbesichtigungen mehr Einfluss auf das Erlebnis der Besichtigung hast. Du kannst gezielt auf besondere Merkmale der Immobilie hinweisen, die für den jeweiligen Interessenten besonders relevant sein könnten. So kannst du die Vorzüge deiner Immobilie optimal in Szene setzen und potenzielle Käufer besser überzeugen.

Außerdem ist es einfacher, eine Beziehung zu den Interessenten aufzubauen. Bei einer Einzelbesichtigung hast du die Chance, Vertrauen zu schaffen und eine persönliche Verbindung herzustellen. Das kann entscheidend sein, wenn es darum geht, den Interessenten von deinem Objekt zu überzeugen.

  • Im Gegensatz dazu stehen Gruppenbesichtigungen, die oft hektischer und weniger persönlich sind. Wenn mehrere Interessenten gleichzeitig durch die Immobilie gehen, kann es schwierig sein, auf individuelle Fragen einzugehen und jedem die nötige Aufmerksamkeit zu schenken. Die Besichtigung wird schnell unübersichtlich und du verlierst möglicherweise den Überblick über die verschiedenen Eindrücke und Reaktionen der Interessenten. Ein weiterer Nachteil von Gruppenbesichtigungen ist, dass sie weniger Raum für persönliche Interaktion bieten. Die Interessenten haben weniger Gelegenheit, ihre speziellen Anliegen und Bedenken anzusprechen. Dadurch kann es schwieriger sein, eine starke Beziehung aufzubauen und das Vertrauen der potenziellen Käufer zu gewinnen.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass Einzelbesichtigungen in der Regel die bessere Wahl sind, wenn du die Besichtigung effektiv gestalten möchtest. Sie bieten dir mehr Kontrolle über den Ablauf, ermöglichen eine individuellere Betreuung und schaffen eine angenehmere Atmosphäre für die Interessenten. Natürlich gibt es Situationen, in denen Gruppenbesichtigungen sinnvoll sein können, aber in den meisten Fällen wirst du mit Einzelbesichtigungen bessere Ergebnisse erzielen.

In den nächsten Abschnitten werde ich dir zeigen, wie du diese Einzelbesichtigungen optimal organisierst und durchführst, um den Verkaufsprozess deiner Immobilie so reibungslos und erfolgreich wie möglich zu gestalten. Bleib dran, es wird spannend!

Zeitliche Organisation der Besichtigungen

Kommen wir nun zum zweiten Punkt: die zeitliche Organisation der Besichtigungen. Eine gute Planung ist entscheidend, um den Interessenten Flexibilität zu bieten und gleichzeitig deinen eigenen Aufwand zu minimieren.

Bestimmung von 2 bis 3 Zeiträumen:

Es hat sich als sehr praktisch erwiesen, 2 bis 3 Zeiträume für Besichtigungstermine festzulegen. Diese Zeiträume sollten so gewählt werden, dass sie verschiedene Bedürfnisse und Zeitpläne der Interessenten abdecken.

  • Ein Zeitraum am Tag: Das kann zum Beispiel der Vormittag oder der Nachmittag an einem Werktag sein. Viele Interessenten, besonders Rentner, Selbstständige oder Personen mit flexiblen Arbeitszeiten, können diese Zeiten gut wahrnehmen.
  • Ein Zeitraum am Abend: Ein weiterer Zeitraum sollte am Abend liegen, etwa nach 18 Uhr. Das ist besonders für Berufstätige attraktiv, die tagsüber keine Zeit haben.
  • Ein Zeitraum am Wochenende: Schließlich sollte ein Zeitraum am Wochenende eingeplant werden, etwa Samstagvormittag. Hier haben die meisten Menschen frei und können sich ungestört die Immobilie ansehen.

Sollte die Nachfrage besonders hoch sein, kannst du diesen Prozess einfach wiederholen. Das bedeutet, du legst erneut 2-3 Zeiträume fest und gibst den Interessenten die Möglichkeit, sich für diese neuen Termine anzumelden. So stellst du sicher, dass alle Interessenten eine faire Chance haben, die Immobilie zu besichtigen.

Indem du feste Zeiträume anbietest, verhinderst du ein ständiges Hin- und Herschieben von Terminen und erleichterst dir die Organisation. Die Interessenten können sich aus den vorgegebenen Zeitfenstern den für sie passenden Termin auswählen. Du behältst den Überblick und kannst die Besichtigungen effizient durchführen.

Stell dir vor, du hast eine schöne Wohnung zu verkaufen und legst die folgenden Zeiträume fest:

  • Dienstagvormittag von 10 bis 12 Uhr
  • Donnerstagabend von 18 bis 20 Uhr
  • Samstagvormittag von 10 bis 12 Uhr

Interessenten können sich für einen dieser Zeiträume anmelden. Sollten diese Termine ausgebucht sein, bietest du einfach weitere Zeiträume an, zum Beispiel am darauffolgenden Dienstag, Donnerstag und Samstag.

Mit einer gut durchdachten zeitlichen Organisation der Besichtigungen erleichterst du nicht nur dir selbst die Arbeit, sondern bietest den Interessenten auch die Flexibilität, die sie benötigen. Du stellst sicher, dass die Besichtigungen reibungslos ablaufen und alle Beteiligten zufrieden sind.

Im nächsten Abschnitt werden wir darüber sprechen, wie du Interessenten im Vorfeld selektierst, um sicherzustellen, dass nur ernsthafte und geeignete Kandidaten zur Besichtigung kommen. Bleib dran, es wird noch besser!“

Vorselektion der Interessenten

Jetzt kommen wir zu einem weiteren wichtigen Punkt: die Vorselektion der Interessenten. Eine sorgfältige Auswahl im Vorfeld spart dir und den potenziellen Käufern viel Zeit und Mühe.

Bevor du einen Besichtigungstermin vereinbarst, solltest du die Interessenten unbedingt telefonisch kontaktieren. Das hat mehrere Vorteile. Zum einen kannst du herausfinden, ob ein echtes Interesse an der Immobilie besteht. Zum anderen klärst du ab, ob die Immobilie überhaupt in das Budget des Interessenten passt.

Hier sind einige Fragen, die du im Telefonat stellen kannst, um die Ernsthaftigkeit und Eignung der Interessenten zu überprüfen:

1. Finanzielle Rahmenbedingungen:

   – Darf ich fragen, in welchem finanziellen Rahmen Sie sich bewegen?

   – Haben Sie bereits eine Finanzierungszusage von Ihrer Bank?

   – Ist der Kaufpreis der Immobilie für Sie realistisch und finanzierbar?

2. Besondere Anforderungen oder Wünsche:

   – Haben Sie spezielle Anforderungen an die Immobilie?

   – Gibt es bestimmte Ausstattungsmerkmale, die Ihnen besonders wichtig sind?

               – Sind Ihnen Lage oder bestimmte Eigenschaften wie ein Garten oder ein Balkon             

                 wichtig?

Es kann auch sinnvoll sein, bestimmte harte Ausschlusskriterien schon im Vorfeld zu erwähnen. Das spart beiden Seiten Zeit und verhindert unnötige Besichtigungen. Ein anschauliches Beispiel: Stell dir vor, die Wohnung befindet sich im fünften Stock und es gibt keinen Aufzug. Erwähne diesen Punkt klar und deutlich im Gespräch. Viele Interessenten, für die diese Tatsache ein Ausschlusskriterium darstellt, werden sich dann gar nicht erst für eine Besichtigung anmelden.

Ein weiteres Beispiel könnte ein fehlender Stellplatz für das Auto sein oder ein großer Renovierungsbedarf der Immobilie. Wenn diese Aspekte für einige Interessenten entscheidend sind, können sie bereits im Telefonat eine informierte Entscheidung treffen.

Durch diese klare Kommunikation im Vorfeld stellst du sicher, dass nur wirklich interessierte und geeignete Interessenten zur Besichtigung kommen. Das spart dir Zeit und Mühe und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die Besichtigung erfolgreich verläuft.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die telefonische Vorabklärung und die Selektion der Interessenten ein entscheidender Schritt im Besichtigungsprozess sind. Du stellst sicher, dass nur ernsthafte und passende Interessenten zur Besichtigung erscheinen, und verhinderst so unnötige Besichtigungen und Enttäuschungen.

Im nächsten Abschnitt werde ich dir zeigen, wie du die Besichtigungen nachbereitest und die Eindrücke und Fragen der Interessenten dokumentierst. Bleib dran, es wird weiterhin spannend!

Ausschlusskriterien im Vorfeld betonen

Kommen wir nun zum vierten Punkt: Ausschlusskriterien im Vorfeld betonen. Dieser Schritt ist besonders wichtig, um Zeit und Mühe sowohl für dich als Verkäufer als auch für die potenziellen Käufer zu sparen.

Stell dir vor, du verkaufst eine Wohnung im fünften Stock ohne Aufzug. Das ist ein typisches Beispiel für ein hartes Ausschlusskriterium. Manche Interessenten werden sofort wissen, dass diese Wohnung für sie nicht in Frage kommt – sei es aus gesundheitlichen Gründen oder wegen des fehlenden Komforts.

Ein anderes Beispiel könnte ein großer Renovierungsbedarf der Immobilie sein. Wenn die Wohnung oder das Haus umfassend renoviert werden muss, solltest du dies im Vorfeld klar kommunizieren. Manche Interessenten suchen nach einem sofort bezugsfertigen Objekt und werden dann dankend ablehnen, was dir und ihnen eine unnötige Besichtigung erspart.

Durch die Betonung solcher Kriterien im Vorgespräch können potenzielle Interessenten bereits eine fundierte Entscheidung treffen, ob die Immobilie für sie geeignet ist. 

  • Wohnung im fünften Stock ohne Aufzug: Ich möchte darauf hinweisen, dass die Wohnung im fünften Stock liegt und es keinen Aufzug gibt. Ist das für Sie in Ordnung?
  • Großer Renovierungsbedarf: Die Immobilie hat einen großen Renovierungsbedarf. Sind Sie bereit, die notwendigen Arbeiten durchzuführen?
  • Kein Stellplatz für das Auto: Es gibt keinen Stellplatz für das Auto. Ist das für Sie akzeptabel?

Durch diese klare Kommunikation verhinderst du, dass Interessenten zur Besichtigung kommen, die aufgrund dieser Kriterien sofort absagen würden. Das spart nicht nur Zeit, sondern erhöht auch die Effizienz deiner Besichtigungen.

Im nächsten Abschnitt werde ich dir erklären, wie du die Besichtigungen nachbereitest und die Eindrücke und Fragen der Interessenten dokumentierst. Bleib dran, es wird weiterhin spannend!

Nachbereitung der Besichtigungen

„Kommen wir nun zum fünften Punkt: die Nachbereitung der Besichtigungen. Die Nachbereitung ist ein entscheidender Schritt, um den Eindruck der Interessenten festzuhalten und den Verkaufsprozess voranzutreiben.

Nach jeder Besichtigung solltest du dir ausführliche Notizen machen. Diese Notizen helfen dir, die Eindrücke und Reaktionen der Interessenten besser zu verstehen und zu analysieren. Hier sind einige Aspekte, auf die du achten solltest:

  • Grad des Interesses: Wie interessiert waren die Interessenten an der Immobilie? Gab es Anzeichen von großem Interesse oder eher Zurückhaltung?
  • Positive Bemerkungen: Welche positiven Aspekte haben die Interessenten über die Immobilie erwähnt? Vielleicht fanden sie die Raumaufteilung besonders gelungen oder waren von der Aussicht beeindruckt.
  • Negative Bemerkungen: Gab es Kritikpunkte oder Bedenken? Vielleicht fanden sie die Küche zu klein oder die Straße zu laut.
  • Besondere Fragen: Haben die Interessenten spezifische Fragen zur Immobilie gestellt? Diese Fragen können dir wertvolle Hinweise darauf geben, welche Informationen für die Interessenten besonders wichtig sind.

Interessenten stellen häufig viele Fragen während der Besichtigung. Notiere diese Fragen sorgfältig und stelle sicher, dass du sie zeitnah beantwortest. Eine schnelle und präzise Beantwortung der Fragen zeigt den Interessenten, dass du professionell und engagiert bist. Hier sind einige Beispiele für häufige Fragen und wie du darauf reagieren kannst:

Frage zur Energieeffizienz:

   – Wie hoch sind die Heizkosten im Winter?

  – Antwort: Ich werde die genauen Daten heraussuchen und Ihnen per E-Mail zukommen                    

    lassen.

Frage zur Nachbarschaft:

   – Wie ist die Nachbarschaft? Gibt es viele Familien mit Kindern?‘

   – Antwort: Ich werde Ihnen einige Informationen und Erfahrungsberichte von aktuellen       

     Nachbarn zusenden.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die Nachbereitung der Besichtigungen ein wichtiger Schritt ist, um den Verkaufsprozess effektiv zu gestalten. Durch detaillierte Notizen und eine schnelle Beantwortung von Fragen kannst du die Interessenten besser verstehen und ihnen zeigen, dass du professionell und engagiert bist.

Nachfassen bei interessierten Interessenten

Jetzt kommen wir zum sechsten und letzten Punkt: Das Nachfassen bei interessierten Interessenten. Dieser Schritt ist entscheidend, um das Interesse der potenziellen Käufer aufrechtzuerhalten und den Verkaufsprozess voranzutreiben.

Nachdem die Besichtigung stattgefunden hat, ist es wichtig, dass du nach wenigen Tagen den Kontakt zu den Interessenten wieder aufnimmst. Dies kann per E-Mail oder telefonisch geschehen. Der Zweck dieser Kontaktaufnahme ist, offene Fragen zu klären, weitere Informationen zu geben und das Interesse der Interessenten zu bestätigen. Hier sind einige Beispiele, wie du diese Nachfass-Kontakte gestalten kannst:

  • Telefonischer Kontakt: Hier ist Philip Hildebrandt. Ich hoffe, es geht Ihnen gut. Ich wollte mich erkundigen, wie Ihnen die Besichtigung der Immobilie gefallen hat und ob Sie noch Fragen haben, die ich Ihnen beantworten kann?‘
  • E-Mail-Kontakt: Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, die Immobilie zu besichtigen. Ich wollte mich erkundigen, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder Fragen haben. Gerne stehe ich Ihnen zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen, Philip Hildebrandt.

Das Nachfassen zeigt den Interessenten, dass du engagiert und professionell bist. Es gibt ihnen das Gefühl, dass sie als potenzielle Käufer ernst genommen werden und du bereit bist, sie während des gesamten Prozesses zu unterstützen. Dies kann einen entscheidenden Einfluss auf ihre Entscheidung haben.

In dieser Phase kannst du auch eventuelle Unsicherheiten der Interessenten klären und ihnen bei ihrer Entscheidungsfindung helfen. Hier sind einige Tipps, wie du das tun kannst:

  • Offene Fragen klären: Haben Sie noch offene Fragen zur Immobilie oder zum Kaufprozess? Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung, um diese zu beantworten.
  • Weitere Informationen bereitstellen: Benötigen Sie zusätzliche Informationen zur Umgebung oder zu den Nachbarn? Ich kann Ihnen gerne entsprechende Unterlagen zukommen lassen.
  • Unterstützung bei der Entscheidungsfindung: Gibt es noch Aspekte, die Ihnen bei Ihrer Entscheidung helfen könnten? Ich unterstütze Sie gerne, wo ich kann.‘

Das Nachfassen bei interessierten Interessenten ist ein wesentlicher Bestandteil des Verkaufsprozesses. Es zeigt dein Engagement und deine Professionalität und hilft den potenziellen Käufern, eine informierte Entscheidung zu treffen. Mit einer freundlichen und verbindlichen Nachfass-Strategie kannst du das Interesse der Interessenten aufrechterhalten und den Verkaufsprozess erfolgreich vorantreiben.

Zusammenfassung und Abschluss

Kommen wir nun zum siebten und letzten Punkt: die Zusammenfassung und der Abschluss unserer heutigen Folge. Lass uns die wichtigsten Aspekte noch einmal kurz Revue passieren lassen.

Wie kann man Besichtigungen beim Immobilienverkauf besonders effektiv gestalten?

  • Einzelbesichtigungen vs. Gruppenbesichtigungen: Einzelbesichtigungen ermöglichen eine individuellere Betreuung und schaffen eine persönlichere Atmosphäre. Sie sind oft effektiver als Gruppenbesichtigungen.
  • Zeitliche Organisation der Besichtigungen: Plane 2-3 feste Zeiträume für Besichtigungen ein, um den Interessenten Flexibilität zu bieten und deine eigene Organisation zu erleichtern. Wiederhole diesen Prozess bei hoher Nachfrage.
  • Vorselektion der Interessenten: Führe telefonische Vorgespräche, um das Interesse und die Eignung der Interessenten zu prüfen. Stelle dabei Fragen zu ihren finanziellen Rahmenbedingungen und besonderen Anforderungen.
  • Ausschlusskriterien im Vorfeld betonen: Kommuniziere harte Ausschlusskriterien klar im Vorfeld, um unnötige Besichtigungen zu vermeiden und Zeit zu sparen.
  • Nachbereitung der Besichtigungen: Lege nach jeder Besichtigung detaillierte Notizen an, dokumentiere Fragen und beantworte diese zügig. Dies hilft dir, den Überblick zu behalten und professionell zu wirken.

Kontaktiere interessierte Interessenten nach wenigen Tagen, um offene Fragen zu klären und das Interesse aufrechtzuerhalten. Zeige dabei dein Engagement und deine Professionalität.

Damit sind wir am Ende unserer heutigen Folge angelangt. Ich hoffe, du konntest viele nützliche Tipps und Anregungen mitnehmen, wie du deine Besichtigungen effektiv gestalten und den Verkaufsprozess deiner Immobilie optimieren kannst.

Wenn du deine Immobilie verkaufen möchtest – bist du bei uns genau richtig. Wir beraten dich umfassend und helfen dir dabei, den richtigen Weg zu finden. Wir nehmen dir natürlich auch das lästige Thema Besichtigungen ab. Fordere noch heute dein unverbindliches Beratungsgespräch über den erfolgreichen Verkauf deiner Immobilie an. Zusätzlich bieten wir für Immobilien in unserem Einzugsgebiet Schleswig-Holstein und Hamburg eine kostenfreie Immobilienbewertung an. Rufe uns einfach unter 04101 8545454 oder schreibe uns eine Email an info@visalo-immobilien.de

Vielen Dank, dass du heute wieder dabei warst. Wenn dir diese Folge gefallen hat, freue ich mich über dein Feedback und deine Bewertungen. Hast du Fragen oder Themenvorschläge für zukünftige Folgen? Dann schreib mir gerne eine Nachricht.

Bis zur nächsten Folge von ‚Stressfrei Immobilien verkaufen und kaufen‘. Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinen Immobiliengeschäften und freue mich, wenn du auch beim nächsten Mal wieder einschaltest. Tschüss und bis bald!


In 3 Schritten funktioniert der erfolgreiche Immobilien­verkauf mit uns:

Haus Symbol

1.

Objektaufnahme

Wir starten mit einer Besichtigung durch einen ortskundigen Immobilienprofi, dann folgen die Bewertung und gemeinsame Festlegung des Verkaufspreises und die professionelle Exposé-Erstellung

Megaphon Symbol

2.

Vermarktung

Wir vermarkten Ihrer Immobilie auf relevanten Immobilienportalen, führen eine bewusste Bewertung und Selektion der Interessentenanfragen durch und übernehmen die Besichtigungen

Zwei Sprechblasen in dem sich ein Euro Symbol befindet

3.

Preisverhandlung und Kaufabwicklung

Wir führen die Preisverhandlung mit Interessenten durch, unterstützen die Vorbereitung & Durchführung des Notartermins und betreuen Sie bis zur Übergabe